Mitglied_werden_175x66px
Veranstaltungskalender
<< Nov 2019 >>
MDMDFSS
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Radlerstammtisch

Jeden ersten Dienstag im Monat (außer Januar); ab 19:30 Uhr, Altes Feldtorhaus, Obotritenring 245.

 
Statistik
  • 0
  • 111
  • 185.264

Mobilitätsbildung

Mobilität mit dem Fahrrad an Schulen wird in Mecklenburg-Vorpommern regulär durch die Verkehrswacht in Form des sogenannten Fahrradführerscheins angeboten. Die Kenntnis der Verkehrsregeln, das verkehrssichere Rad und die Beherrschung des Rades stehen dabei im Vordergrund.

Der ADFC ergänzt dieses bestehende Angebot um weitere Elemente der Mobilitätsbildung für verschiedene Altersgruppen. Denn neben der Förderung einer für Mensch und Umwelt verträglichen Mobilität bringt das Radfahren seit jeher einen wichtigen Zugewinn an Autonomie und Selbstständigkeit für Kinder. Mit seinen Bildungsangeboten für Schulen und Kindergärten zeigt der ADFC, wie Kinder selbstsicher, mit Spaß und nachhaltig mobil sein können.

ADFC-Mobilitätsbildung mit Schülern der vierten Klasse

Anliegen und Konzept:

Das Mobilitätsverhalten von Kindern und Jugendlichen hat sich stark verändert. Immer häufiger werden die Kinder von ihren Eltern zur Schule und zu Freizeitorten gefahren, das Fahrrad wird seltener genutzt und auch das Zu-Fuß-gehen findet seltener statt. Die Folge sind Bewegungsmangel der Kinder, überfüllte Straßen an Schulen und Freizeitorten und ein zunehmendes Gefühl von Unsicherheit mit dem Fahrrad und zu Fuß an diesen Orten.

Daher möchte der ADFC Schwerin die Kinder stärker animieren, das Fahrrad zu nutzen und bietet Projektage an, um die Radfahrkompetenzen zu verbessern, das Wissen rund um das Fahrrad und den Radfahrverkehr zu erweitern und den Blick auf eine nachhaltige Mobilität zu schärfen.

Der ADFC Schwerin bietet Projektagsangebote an, die folgendes beinhalten:

1. Theoretisches Wissen zum Thema Fahrrad spielerisch erkunden

2. Ich kenne mein Fahrrad ‐ Was gehört zu einem verkehrssicheren Rad

3. Geschicklichkeit auf dem Fahrrad üben durch Fahrradparcours, Langsam- und Schnellfahrstrecken

4. Miteinander Rad fahren, miteinander im Verkehr und als Gruppe fahren

Wer sind wir:

Der ADFC setzt sich dafür ein, dass

  • noch mehr Menschen zum Radfahren angeregt und eine Verhaltensänderung erreicht wird
  • eine nachhaltige Radverkehrsförderung ‐ über die Verkehrspolitik hinaus ‐ unterschiedliche Ansätze und Akteure zusammenbringt und als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden wird
  • Spaß an der eigenständigen Fahrradmobilität vermittelt und eine kritische Betrachtung der Verkehrsmittelwahl zum Lerninhalt in der Mobilitätsbildung gemacht wird.

Wir vertreten als Verband alle Radfahrenden und geben auch denen eine Stimme, die im Besonderen eine Lobby brauchen: Kinder, ältere Menschen, Familien. Die verschiedenen Bedürfnisse aller Radfahrenden sollen ernst genommen werden, um für alle ein sicheres und komfortables Rad fahren zu ermöglichen.

„Fahrrad fahren verändert die Welt“! Uns alle vom ADFC eint der Wunsch nach einer lebenswerten Stadt, in der es leiser und die Luft sauberer ist, in der man sich gerne aufhält und in der sich alle Menschen auch ohne Auto gut bewegen können.

Click to listen highlighted text!